Suche

farbebekennen

by Isabella S. Minichmair – I´m always searching for colour, textur and spatiality to invastigate and convey information, emotion and enviroment.

Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist…… – Manhattan Midtown Texture

So ist es in Midtown unmöglich die Textur eines einzelnen Gebäudes auf sich wirken zu lassen, immer – so scheint es – hat es sein Spiegelbild im Schlepptau. Wie für Alice liegt hinter den Spiegelungen und der Textur der Glasfassaden die Vorstellung von einem Thirdspace, von Räumen, die nur in unseren Köpfen entstehen, wenn wir es zulassen.

Hervorgehobener Beitrag

Installation in Progress – Ein Blick auf die kommende Ausstellungseröffnung in der Agora Gallery, Chelsea, NYC

Die Spannung steigt! In der renommierten New Yorker Agora Gallery laufen derzeit die Vorbereitungen auf Hochtouren. Drei Ausstellungen sind in Vorbereitung, die jeweils von 19. Mai – bis 8. Juni 2017 in Chelsea NYC gezeigt werden.

Hervorgehobener Beitrag

10 Ästhetik-Happen zum internationalen Tag des Baumes

Upcoming exhibition: Elemental Realms at Agora Gallery, Chelsea, New York May 19 - June 8, 2017 Reception: Thursday May 25, 2017 6-8 PM - Elemental Realms investigates the ways in which texture conveys information, emotion, and environment.

Hervorgehobener Beitrag

Das Farbenklavier – Alexander Nikolajewitsch Skrjabins Klavierstücke und die Konkrete Fotografie

Der russische Komponist Alexander Nikolajewitsch Skrjabin (1872 – 1915) war ein Synästhetiker: Wenn er Töne hörte, nahm er gleichzeitig eine bestimmte Farbe wahr. Durch die intensive Beschäftigung mit den Klavierstücken von Skrjabin entstand 2012 die fotografische Serie "Das Farbenklavier - Alexander Nikolajewitsch Skrjabins Klavierstücke und die Konkrete Fotografie."

Hervorgehobener Beitrag

planetenpatrouille – Landschaftsfiktionen zum medialen Einsatz von Satellitenbildern

Satellitenbilder sind nicht mehr aus den Medien und dem öffentlichen, politischen Diskurs wegzudenken. Wegen seiner Abstraktion und Bedeutungsoffenheit funktioniert das Satellitenbild am besten als eine Art Überblick oder visuelle Zusammenfassung. Will man es hingegen als Realitätsbeweis etablieren, wirft es unzählige Fragen im Hinblick auf eine kritische Medienkompetenz auf.

Hervorgehobener Beitrag

FOTOGRAFISCHE UTOPIEN und die KONKRETE FOTOGRAFIE

Ich glaube fotografische Utopien sind so etwas wie ein "dritter Ort" (thirdspace) - ein sowohl als auch. So ist für mich nichts besser geeignet als die Konkrete Fotografie, um einerseits an den traditionellen Formen des Abbildens zu kratzen und mich andererseits dem Widersprüchlichen fotografisch anzunähern. Das fotografische Abbild lässt im Kontext der Konkreten Fotografie die Grenzen zwischen realen und imaginierten Räumen verschwimmen.

Hervorgehobener Beitrag

10 Ästhetik-Happen zum internationalen Tag des Wassers 2017

Hervorgehobener Beitrag

10 Ästhetik-Happen zum internationalen Tag des Waldes 2017

Hervorgehobener Beitrag

OXYMORON – eine fotografische Annäherung an das Widersprüchliche II

Als ich meine ersten Zeilen zu Christian Boltanskis „Fiktionalisierung des Authentischen“ formuliere, trifft mich eine Frage: kann es fotografische Utopien geben? Wenn Fotografien die vergangene Geschichte eines anderen vorstellbar machen, ist es dann auch möglich einem Abbild etwas Optimistisches, Fantastisches,... weiterlesen →

Hervorgehobener Beitrag

OXYMORON – eine fotografische Annäherung an das Widersprüchliche I

Darum handeln die Kategorien INTROSPECTION und INNERWORLD wohl auch vom Scheitern. Das Irrationale, das Unvorhersehbare, das Banale und meine Fehlschläge sind gefragt. Oft formuliere ich sehr einfache Fragen oder ein Missgeschick führt zur zündenden Idee....

Hervorgehobener Beitrag

Die deutsch-französische Spurensicherung – Wer domestiziert hier eigentlich wen?

Wer domestiziert hier eigentlich wen? Über das künstlerische Genre der Spurensicherung

Hervorgehobener Beitrag

Totem und Trickster – Übertragung einer Spur

Wasserfotografie - Was gefunden wird, ist unvorhersehbar.

Hervorgehobener Beitrag

Die Dinge der Gedächtnis-Kunst

Haben sie sich schon einmal gefragt warum Zahnbürsten, Tassen, Schuhe, Tierkadaver, Erde, Sande und Hölzer – Dinge, die in einem merkwürdigen Subjekt-Objektstatus verharren, ab dem 20. Jahrhundert Museen und Ausstellungshallen bevölkern? Was wollen diese Dinge von uns? Was wollen wir... weiterlesen →

Hervorgehobener Beitrag

Should We? Could We?

Studien und Skizzen zum Welttag des Buches (World Book and Copyright Day)

1995 wurde von der UNESCO für den 23. April der "Welttag des Buches (World Book and Copyright Day)" eingerichtetet. Ein Feiertag für das Lesen, für Bücher, für die Kultur des geschriebenen Wortes und für die Rechte ihrer Autor_innen.

Bloggen bei WordPress.com.

Nach oben ↑

Klapperhorn

Das Sprachrohr aus den Düstermooren

The Daily Post

The Art and Craft of Blogging

einfachrosi

vom kochen - bienchens - hände in die erde - wunderbare wildpflanzen - kleinod

MCNY Blog: New York Stories

Iconic photos of a changing city, and commentary on our Collections & Exhibitions from the crew at MCNY.org

Bauhaus Movement

Rethinking the World